Ruheloser Wanderer
Ruheloser Wanderer

deine Träume gestohlen
unbemerkt schleichend
Jahr um Jahr

längst bist auch du weit fort
neben mir zum Greifen fern

ruheloser Wanderer
geh, weil du musst
winkend lasse ich dich
zum Abschied ziehen

Geh hinaus in die Welt
hol deine Träume zurück,finde Dich
und dann mich


Autor: Stephanie Pohl (47 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Es macht mir einfach Spaß Gedanken, Gefühle oder Stimmungen in Gedichtform auszudrücken, weil es manchmal anders nicht geht.
Quelle: