Herbst
Herbst

Die Sonne ist
vom Zenit längst verscheucht.
Vom Winde zerrissen dein Kleid.
Der Früchte beraubt sehnst du
den Winter herbei.
Wenn eisiger Wind den Atem gefriert,
verhüllen weiße Decken die Kraftlosen.
Doch liegt im Schnee deine Hoffnung,
denn des Winters Tod ist das Leben.
Ein neues Kleid.


Autor: Carsten Schirmer (47 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Bäume sind in ihrer Vielfalt faszinierend. Der Baum ist für mich ein Symbol der Stärke, aber auch der Wandlung während der Jahreszeiten. Dabei hat jede Jahreszeit ihren besonderen Reiz.
Quelle: