Sturmfest
Fest verschlossen war mein Tor,
verrammelt, mit Ketten gesichert,
stumm manifestiert.

Doch Du schafftest es, dass ich es öffnete.
Ein Stückchen nur, ganz vorsichtig,
wollt' einen kleinen Blick nur werfen.

Und dann strömtest Du herein,
knallend schlug das Tor aus den Angeln.
Erobertest unbewaffnet meine Burg
und Du brachtest die Wärme mit,
und das Licht.

Und all die Musik, Farben und
die Schmetterlinge.

Bleib.
Bleib noch lange.


Autor: Karl-Heinz Gerwien (47 Jahre)
Motivation für diesen Text, Schreib- oder Leseerfahrung des Einreichers: Motivation habe ich nie. Ich setzte mich nicht hin und nehme mir vor etwas zu schreiben.
Die Worte sind auf einmal in meinem Kopf.
Befruchtet durch ein Lied im Radio, eine Landschaft, einen Geruch.
Quelle: